Asus PCE-AC88: Keine Verbindung mit WLAN

Gespeichert von Michael Kirgus am Di., 02.07.2019 - 15:02

Um für eine stabilere WLAN-Verbindung zu sorgen, habe ich mir vor kurzem den Asus PCE-AC88 gegönnt.

Nach dem Einbau der Karte und dem Installieren des neusten Treibers (1.558.48.8) von der Asus-Webseite kam aber gleich die Ernüchterung: Die Karte wollte sich mit sämtlichen geschützten WLAN-Netzwerken von meinem LANCOM-Access Points einfach nicht verbinden. Nach ca. 5 Sekunden meldete Windows immer "Es kann keine Verbindung hergestellt werden".

Da es mit dem WLAN-USB-Adapter DWA-192 von D-Link soweit schon funktioniert hatte und ich einige Geräte mit Intel-Netzwerkkarten sowie einige Apple-Geräte im Netzwerk habe, welche sich problemlos mit dem WLAN verbinden können, musste es am Treiber bzw. an einer Erweiterung des WLAN-Standards in Kombination mit dem WLAN-Treiber liegen.

Das Problem trat bei WPA-PSK-Netzwerken sowie bei WPA-EAP-Netzwerken gleichermaßen auf.

Als erstes fand ich heraus, dass ich mich mit dem unverschlüsselten Gastnetzwerk verbinden konnte. Also lag es nicht an der Kanalwahl. Also verschluckte sich der Treiber höchstwahrscheinlich an einer Erweiterung bei der Schlüsselaushandlung oder bei einer Erweiterung, welcher der Treiber nicht sauber unterstützt.

Nach einigem Suchen habe ich dann den Übeltäter gefunden: Bei allen verschlüsselten SSIDs war das Fast-Roaming sowie SHA-256 aktiviert. Nach dem umstellen auf "Standard" konnte sich der Adapter mit dem WLAN verbinden.

Interessant ist allerdings, dass Fast-Roaming sowie SHA-256 auf den Access Points nur optional aktiviert waren. Der WLAN-Treiber von Broadcom scheint aber über diese Erweiterung zu stolpern und einfach die Verbindungsaushandlung abzubrechen. Hier ist der Treiber meiner Meinung nach fehlerhaft implementiert.

Neuen Kommentar hinzufügen

Sind Sie ein Mensch? Schlimm, aber leider notwendig:

Bild-CAPTCHA
Geben Sie die Zeichen ein, die im Bild gezeigt werden.