FreeNAS Corral: Windows 10 VM instabil

Gespeichert von Michael.Kirgus am So., 02.04.2017 - 20:23

Seit kurzem ist FreeNAS 10 (Corral) veröffentlicht worden und ich habe auf meiner Testmaschine etwas mit den VMs (und natürlich auch Docker-Containern) gespielt.

FreeBSD Gäste liefen sofort ohne Probleme über mehrere Tage stabil, bei Windows 10 Pro 64-Bit wurde im Schnitt nach ca. 1-2 Stunden der Bildschirm schwarz. Der Prozess bhyve lief zwar noch, allerdings war die Maschine nicht mehr über RDP oder mit einem Ping erreichbar.

Was war also das Problem?

Bei den FreeBSD-Gästen wird standardmäßig durch die Templates bedingt als Netzwerkadapter der VIRTIO-Treiber verwendet:

VM Einstellungen bei FreeBSD-Gästen

Unter Windows wird der E1000-Treiber empfohlen, da Windows diesen bereits mitbringt.

Leider gibt es aktuell einen Bug im Treiber (oder in der Implementierung in bhyve), welcher nach einiger Verwendung des Interfaces zum Absturz der VM führt. Um dies zu verifizieren habe ich temp. einen zusätzlichen Netzwerkadapter hinzugefügt und dann den VIRTIO-Treiber über den Gerätemanager für das "unbekannte Gerät" installiert. Der Pfad zum korrekten Treiber lautet

NetKVM\w10\amd64

Nach der Installation sollte der Netzwerkadapter im Gerätemanager korrekt gelistet sein:

Gerätetreiberinstallation VM

Achtung: Erst mit der ISO-Datei in der Version "virtio-win-0.1.134.iso" war ich in der Lage, Daten durch den Adapter zu senden. Bei den älteren Versionen gingen keine Pakete durch den Adapter und es wurde kein DHCP-Request gesendet.

Die Datei ist unter 

https://fedorapeople.org/groups/virt/virtio-win/direct-downloads/archive-virtio/virtio-win-0.1.134-3/virtio-win-0.1.134.iso

verfügbar.

Nach der Installation habe ich die E1000-NIC entfernt und die VM neu gestartet. Nun läuft die VM stabil.

Neuen Kommentar hinzufügen

Sind Sie ein Mensch? Schlimm, aber leider notwendig:

Bild-CAPTCHA
Geben Sie die Zeichen ein, die im Bild gezeigt werden.